Kursangebote
Religion, Theologie, Kirche

Religion, Theologie, Kirche

Das Ruhrgebiet mit seiner diversen, multireligiösen, aber auch säkularen Gesellschaft wirft die Frage auf, an welchen Orten und in welchen Formen christlicher Glaube gelebt, verkündet und die Suche nach dem verborgenen Gott gestaltet werden kann. Die WOLFSBURG geht dazu ins Gespräch mit Kirchennahen und -fernen, (anders) Glaubenden und Suchenden sowie Vertreter*innen unterschiedlichster Fachrichtungen, Berufsfelder und Institutionen. Gleichzeitig begleitet sie den Kirchenentwicklungsprozess im Bistum Essen und entwickelt im Dialog mit Expert*innen Perspektiven, um den vielfältigen pastoralen Herausforderungen zu begegnen.

Aktuelle Veranstaltungen | Religion, Theologie, Kirche

Kursangebote / Kursdetails

Zwischen Vertuschen, Relativieren und Aufarbeiten - Wie Kirche mit ihrer Schuld umgeht. FACHTAGUNG

Obwohl menschliche Schuld in der eigenen Verkündigung eine zentrale Kategorie darstellt, tut sich die katholische Kirche sehr schwer damit, mit eigener Schuld und der Übernahme von Verantwortung glaubwürdig umzugehen. Dies zeigte sich bereits im Diskurs über den Missbrauchsskandal, in dem es kirchlichen Vertreter:innen nicht nur in erster Linie um den Schutz der Institution ging und geht, obwohl das schuldhafte Versagen viele verschiedene Ebenen nachhaltig betrifft und gravierend in Mitleidenschaft bringt: neben den konkreten Opfern nicht zuletzt auch die Ebene der von vom Missbrauch betroffenen Gemeinden, die bis heute unter den Taten, ihrer Vertuschung und den dadurch verursachten Spaltungen leiden. Worin sind die Gründe für den schwierigen Umgang mit Schuld zu finden? Gibt es für dafür theologische Gründe? Wie kann ein christlicher Umgang mit Täter:innen aussehen? Wie ist mit ihnen und ihren Verdiensten künftig umzugehen? Wie kann in von Missbrauch betroffenen Gemeinden Schuld konstruktiv bearbeitet werden? Wie kann sie glaubhaft zum Ausdruck gebracht und kommuniziert werden, nicht zuletzt auch liturgisch?

mit:
- Johannes Norpoth, Sprecher des Betroffenenbeirats der Deutschen Bischofskonferenz
- Rainer Teuber, Pressesprecher der Initiative #outinchurch
- Helga Dill, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Praxisforschung und Projektberatung (IPP), München
- Prof. Dr. Julia Enxing, Lehrstuhl für Systematische Theologie am Institut für Katholische Theologie an der Technischen Universität Dresden
- Prof. Dr. Hans-Joachim Sander, Lehrstuhl für Dogmatik an der Paris-Lodron-Universität Salzburg
- Prof. Dr. Benedikt Kranemann, Lehrstuhl für Liturgiewissenschaft an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Erfurt
- Klaus Pfeffer, Generalvikar im Bistum Essen
- Dr. Jens Oboth, Akademiedozent Die Wolfburg

Bildnachweis: Klaus Wohlgemut / photocase.de

Status: Anmeldung möglich

Tagungsnummer: A24006

Beginn: Do., 15.02.2024, 12:30 Uhr

Ende: Fr., 16.02.2024, 13:30 Uhr

Tagungsbeitrag: 99,00 € (inkl. MwSt.)

Downloads:

Datum
15.02.2024
Uhrzeit
09:00 - 23:59 Uhr
Ort
Falkenweg 6, 03 - KHS
Datum
16.02.2024
Uhrzeit
00:00 - 13:30 Uhr
Ort
Falkenweg 6, 03 - KHS